Lahn BCL Bootsclub Limburg, Hafen Runkel Dehrn an der Lahn

Die Lahn von Balduinstein bis Diez
Lahn-km 91 - 84

Bild zum Vergrößern anklicken

Karte anklicken zum Vergrößern.


MYC Schaumburg
1. Vors.: Wolfgang Möbus
Waldstraße 12c
65611  Brechen-Werschau
Tel.: 06438.5995
Fax: 06438.5995

Hafenmeister: Tel.: 06438.5995 oder 0160.985802 sowie 0171.8032686 

Anfragen zu Liegeplätzen im alten Schleusengraben:
Udo Thürmer
65600 Elz
Tel. 06431.941681

Einkaufen Balduinstein:
Bäckerei und Metzgerei. Gekühlte Getränke gibt es beim skipperfreundlichen Herold 

Bahnverbindung: Bahnhof Balduinstein  – direkt an der Brücke, von den Liegeplätzen in 2 – 5 Minuten zu erreichen.

Oberwasser Schleuse Cramberg

Außenhafen des MYC Schaumburg.
Rechts neben dem Flaggenmast die Fäkalienabsaugstation

Der alte Schleusengraben, ein ruhiger und romantischer Hafen, Sommer, wie Winter. 

Gästeplätze des MYC Schaumburg.
Oben das Restaurant Rosenstolz

Gekühlte Getränke und einen kleinen Imbis gibt es am Lahn-Imbis am Bahnof 

Blick auf Balduinstein mit Schloss Schaumburg auf der Höhe

Direkt an der Lahn das Gasthaus Hergenhahn, Clubhaus des MYC Schaumburg mit guter Küche.

Beliebter Anlegesteg für Paddler und Ruderer...

Bei Skippern beliebt ist der Sonnehof, in Hausen, oberhalb von Balduinstein. Bis Hausen sind es ca. 15 Minuten zu Fuß - und das steil bergauf.

Anlegestelle am Baggersee bei km 85,6

"Lahnarche" auf Vergnügungstour

Das Fahrgastschiff "Wappen von Limburg" fährt in der Saison täglich von Limburg über  Diez, Fachingen nach Balduinstein und wieder zurück nach Limburg.

Die "Wappen von Limburg". Der Kapitän ist rücksichtsvoll, hat viel Verständnis für die Sportschifffahrt. auf der Lahn.

Diez an der Lahn

Bild zum Vergrößern anklicken

Die Schleuse Cramberg hat 4,7 m Hub. Das Wasser strömt beim Hochschleusen von unten in die Kammer und macht Ihnen das Schleusen leicht.

Oberhalb des Wehres fließt des meiste Wasser der Lahn in einen 800 m langen Kraftwerksstollen. Deshalb ist zwischen der Scheidter und der Cramberger  Schleuse fast keine Strömung. 

Im Oberwasser sehen Sie an BB die ersten Liegeplätze des MYC Schaumburg, die sich hinter der Biegung, nach dem alten Schleusengraben, fortsetzen. Beim MYC ist immer ein Gastliegeplatz zu bekommen. Eine moderne Fäkalienabsauganlage steht den Skippern gegen eine Gebühr zur Verfügung. 

Der Innenhafen im alten Schleusengraben ist Privatbesitz. Dort stehen ebenfalls Gästeplätze zur Verfügung. Einfach den netten Hafenmeister fragen.

Gegenüber liegt der Ort Balduinstein. Auf der Höhe sehen Sie das Schloss Schaumburg. Im 10. Jahrhundert erbaut, wurde es im 19. Jahrhundert im englisch-gotischen Stil um- und aufgebaut, verfällt zusehends, nachdem der Fürst von Waldeck das Schloss verkauft hat. 

Im Ort befindet sich die Ruine Balduinstein, Reste einer alten Trutzburg, die Erzbischof Balduin von Trier 1320 gegen die Schaumburg errichten ließ.

Der Landgasthof Hergenhahn am Bahnhof bietet gute interenationale Küche zu moderaten Preisen. Das zuvorkommende und superfreundliche Personal macht den Besuch so richtig angenehm. Im Restaurant  „Hotel Bären“ kommen anspruchsvolle Gourmets zu ihrem Recht. Interessant ist das stündliche Glockenspiel von Turm des Hotels. Es spielt über Tag immer andere Melodien, u. a.: "Es steht ein Wirtshaus an der Lahn". 
Ebenfalls empfehlenswert ist das Hotel Lahnblick mit Restaurant Rosenstolz.
Hier können Sie relativ preiswert übernachten und eine Vielzahl leckere Gerichte genießen.

Lohnend ist ein Spaziergang zum Ortsteil Hausen (auf der Höhe oberhalb Balduinsteins). Von hier aus hat man einen ausgezeichneten Blick übers Lahntal. Der etwas beschwerliche Fußweg beginnt direkt hinter dem Restaurant „Zum Bären“ und führt in rund 10 bis 15 min auf die Höhe zum  „Sonnenhof“, mit preiswerter und guter deutscher Küche. Skipper sind hier gern gesehene Gäste.

Am RU, direkt über dem Hafen des MYC liegt das Restaurant Rosenstolz mit seiner großen Terrasse. Von hier haben Sie einen schönen Blick auf die Lahn.

Weiter führt uns die Lahn flussauf an Fachingen vorbei nach Diez.

Fachingen ist bekannt durch das gesundheitsfördernde „Fachinger Wasser“, das hier gewonnen wird – Brunnenanlagen an StB. Oberhalb Fachingens waren früher bedeutende Kalksteinbrüche, die den Lahnschiffern mit ihren 200 to – Schiffen bis 1971 Arbeit und Brot gaben. 

In den Kalksteinbrüchen wurden Wohnhöhlen von Steinzeitmenschen entdeckt. 

Die alte Verladestelle am RU bei km 85,6 wurde von Mitgliedern des MYC Schaumburg und des BCL, mit Unterstützung des Wasser- und Schifffahrtsamtes, wieder als Liegeplatz hergerichtet und kann von Skippern kostenlos benutzt werden. 

Direkt dahinter liegt ein Badesee, entstanden aus einem ehemaligen Steinbruch. Das Wasser ist besonders weich, türkisfarben und hat eine hervorragende Qualität. Darin zu baden ist ein besonderes Erlebnis. Am besten erreichen Sie den Badesee von Diez aus. Vom Stadtanleger sind es etwa 15 Minuten zu Fuß.

Auf der nun schmaler werdenden Lahnstrecke müssen Sie mit zwei größeren Fahrgastschiffen, der „Wappen von Limburg“ und der „Lahnarche“ rechnen.

Lahnarche die Lahn erleben,

  • Anschrift:
  • WGI GmbH
  • Bogengasse 6
  • D-65606 Villmar
Tel.: 06482.9490044

 

Während die Lahnarche zu unterschiedlichen Zeiten fährt, begegnen Sie der Wappen von Limburg täglich gegen 14.15 Uhr in der Talfahrt und gegen 16.00 Uhr in der Bergfahrt an der engsten Stelle. Auf Kanal 10 kündigt sich die "Wappen von Limburg" rechtzeitig an.

Hinter den Büschen und Bäumen am Ufer taucht nun die alte Grafenstadt Diez auf.

nächste Seite


HINWEIS:
Der immer wieder in den amtlichen Wasserstandsmeldungen genannte Pegel Diez hat für die Schifffahrt auf der Lahn keinerlei Bedeutung!

Maßgeblich ist allein der Pegel Kalkofen  Normalpegel: 1,80 m. Bei diesem Pegelstand garantiert das Wasser- und Schifffahrtsamt für die gesamte Lahnstrecke von Lahnstein (km 135,4) bis hinter Dehrn (km 70) eine Wassertiefe von mindestens 1,60 m in der Fahrrinne.

Genießen Sie also die Weiterfahrt nach Diez, Limburg und weiter nach Dehrn.

Fenster schließen